Satzung des VDS e.V.

S A T Z U N Gdes Verbandes Deutscher Schullandheime e.V.mit den AnlagenWahlordnungundAufnahme- und Ausschluss-OrdnungStand November 2017 VERBAND DEUTSCHER SCHULLANDHEIME E. V.GeschäftsstelleGut Eichenberg 3, 34233 FuldatalTelefon: 05607 / 3941250E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: http://www.schullandheim.de Verband Deutscher Schullandheime e.V. PräambelSchullandheime sind seit Jahrzehnten ergänzende Einrichtungen zur Schule. Sie sind unverzichtbarer Lern- und Erziehungsort für Lehrende und Lernende aller Schulformen und Schulstufen, weil durch den Aufenthalt im Schullandheim - verbunden mit der Durchführung von Projekten - viele Unterrichtsinhalte begreifbarer werden. Begegnung und Zusammenleben in der Gruppe über den Schulalltag und über einen längeren Zeitraum hinaus erfordern die Kreativität aller und fördern die Bereitschaft zu sozialem Lernen und zu verantwortungsbewusstem Verhalten.Die Ständige Konferenz der Kultusminister unterstreicht mit ihrem Be-schluss vom 30. September 1983 diese besondere Bedeutung der pädagogischen und sozialen Arbeit in den Schullandheimen. Satzung§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr(1) Der Verein trägt den Namen „Verband Deutscher Schullandheime e.V.“Er ist im Vereinsregister Hamburg unter Nr. 69/VR 4819 eingetragen und hat seinen Sitz in Hamburg.(2) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. § 2 Aufgabe, Gliederung, Zweck(1) Der Verband Deutscher Schullandheime e.V. stellt sich als Bundesverband die Aufgabe, die Bildung und Erziehung der Jugend durch Schullandheimarbeit zu fördern und zu ergänzen. Zum Zweck des Vereins gehört auch die Förderung der Jugendhilfe.Der Bundesverband berücksichtigt den föderativen Aufbau der Bundesrepublik Deutschland. (2) Als FACHVERBAND FÜR SCHULLANDHEIMPÄDAGOGIK vertritt er die ideelle Ziel-setzung und die theoretische sowie wissenschaftliche Grundlegung der Schullandheimarbeit insbesondere durch- Entwicklung und Fortführung pädagogischer Konzeptionen und Arbeitshilfenfür Schullandheimaufenthalte,- Intensivierung von Jugendarbeit und Jugendhilfemaßnahmen in Schullandheimen,- Unterhalten einer Pädagogischen Arbeitsstelle,- Beteiligung an der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrerund an wissenschaftlichen Untersuchungen zu Schullandheimfragen,- Herausgabe einer Fachzeitschrift sowie Veröffentlichung und Vertrieb vonSchriften, die den Aufgaben und dem Zweck des Verbandes entsprechen,- Unterhaltung eines Archivs und Bereitstellung von Materialien für wissenschaftliche Arbeiten. (3) Als SPITZENVERBAND DER SCHULLANDHEIMTRÄGER vertritt er gemeinsame Be-lange dieser Träger und ihrer Landesverbände, indem er insbesondere- Kontakte pflegt mit politischen Parteien, mit den kommunalen Spitzenverbänden, mit Lehrer-, Schüler- und Elternvertretungen auf Bundesebene,- Kontakte hält bzw. aufnimmt zu Verbänden mit ähnlicher Zielsetzung auf Bundesebene, im europäischen und außereuropäischen Raum,- Hilfestellung gibt für die Landesverbände bei der Klärung regionaler Fragen,- in rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen berät,- den Schullandheimgedanken in der Öffentlichkeit vertritt. (4) Der Bundesverband gliedert sich in rechtlich selbständige Landesverbände, die ihre Angelegenheiten eigenständig regeln. Ihre Satzungen dürfen nicht im Widerspruch zu dieser Satzung stehen. (5) Der Bundesverband dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ nach der jeweils gültigen Fassung der Abgabenordnung. Der Verband ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. § 3 Mitgliedschaft(1) Der Bundesverband hat Ordentliche, Fördernde und Außerordentliche Mitglieder.(2) Ordentliche Mitglieder des Bundesverbandes sind- die Landesverbände gem. § 2, Abs. 4 der Satzung,- als gemeinnützig anerkannte Schullandheimträger privaten oder öffentlichen Rechts, die Ordentliche Mitglieder eines Landesverbandes sind,- als gemeinnützig anerkannte Schullandheimträger privaten oder öffentlichen Rechts in Bundesländern, in denen kein Landesverband des Verbandes Deutscher Schullandheime e.V. besteht.(3) Fördernde Mitglieder sind natürliche oder juristische Personen, die keine Schullandheim-träger sind und den Bundesverband in seinen Zielsetzungen gem. § 2 der Satzung unter-stützen wollen.(4) Außerordentliche Mitglieder sind alle Mitglieder, die weder Ordentliche Mitglieder gemäߧ 3, Abs. 2 noch Fördernde Mitglieder gemäß § 3, Abs. 3 sind. Sie haben in den Organen des Bundesverbandes kein Stimmrecht und keinerlei Ansprüche finanzieller, materieller oder rechtlicher Art.(5) Die Aufnahme Ordentlicher Mitglieder erfolgt nach Zustimmung des Bundesverbandes durch den Landesverband, in dessen Zuständigkeitsbereich der Antragsteller seinen Sitz hat. Wünscht der Antragsteller die Aufnahme in einen anderen Landesverband, so kann dieser ihn mit Zustimmung des Bundesverbandes aufnehmen.Die Aufnahme in den zuständigen Landesverband schließt die Mitgliedschaft im Bundesver-band ein. Das Verfahren regelt die „Aufnahme- und Ausschluss-Ordnung“.Die Landesverbände erwerben als geborene Mitglieder die Mitgliedschaft mit ihrer Gründung, wobei jedes Land nur durch einen Landesverband vertreten werden kann.Die Aufnahme Ordentlicher Mitglieder in Bundesländern, in denen kein Landesverband des Verbandes Deutscher Schullandheime e.V. besteht, erfolgt unmittelbar durch den Bundesverband.(6) Die Aufnahme Fördernder Mitglieder in den Bundesverband erfolgt auf schriftlichen Antragdurch den Vorstand des Bundesverbandes.(7) Der Aufnahmeantrag Außerordentlicher Mitglieder ist an den jeweiligen Landesverband zu stellen. Das Verfahren regelt die „Aufnahme- und Ausschluss-Ordnung“. Die Aufnahme Außerordentlicher Mitglieder in Bundesländern, in denen kein Landesverband des Verbandes Deutscher Schullandheime e.V. besteht, erfolgt unmittelbar durch den Bundesverband.(8) Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Verlust der Rechtsfähigkeit, durch Austritt oder Aus-schluss.Der Austritt kann nur durch schriftliche Erklärung zum Ende des Kalenderjahres unter Ein-haltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten erfolgen.Der Ausschluss eines Mitgliedes kann erfolgen, wenn es seinen satzungsgemäßen Pflichten trotz schriftlicher Aufforderung nicht nachkommt oder den Interessen des Verbandes trotz schriftlicher Abmahnung zuwiderhandelt.Der Ausschluss eines Ordentlichen oder Außerordentlichen Mitgliedes regelt sich im Verfahren nach der „Aufnahme- und Ausschluss-Ordnung“.Der Ausschluss Fördernder Mitglieder geschieht mit einfacher Stimmenmehrheit durch denBundesvorstand. Widerspruchsinstanz ist die Mitgliederversammlung.Mit dem Erlöschen der Mitgliedschaft entfallen alle durch sie begründeten Rechte. § 4 EhrenmitgliedschaftPersonen, die sich in besonderer Weise um die Schullandheimarbeit verdient gemacht haben, kann die Ehrenmitgliedschaft, ausscheidenden Vorsitzenden der Ehrenvorsitz zuerkannt werden. Hierüber entscheidet die Mitgliederversammlung. § 5 Besondere Rechte(1) Nur Ordentliche Mitglieder haben das Recht, das als Dienstleistungszeichen beim Deutschen Patentamt eingetragene Vereinszeichen zu führen; nur sie können an der Vergabe öffentlicher Mittel über den Bundesverband beteiligt werden.(2) Ordentliche Mitglieder haben Anspruch auf kostenlose Aufnahme in das Mitgliederver-zeichnis des Bundesverbandes. § 6 Mittel(1) Die Mittel des Bundesverbandes setzen sich zusammen aus- den Mitgliedsbeiträgen,- dem Vertrieb von Veröffentlichungen,- den Stiftungserlösen,- den Spenden und- den Zuwendungen jeder Art.Sie dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.(2) Der Bundesverband kann Mittel unter Berücksichtigung der jeweils gültigen Abgabenord-nung einer Rücklage zuführen.(3) Die Mitglieder erhalten keine persönlichen Zuwendungen aus Mitteln des Bundesverbandes. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Bundesverbandes fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Der Verband kann für nebenberufliche Tätigkeiten die steuerlich zulässige Ehrenamtspauschale im Sinne § 3 Nr. 26a EStG gewähren. § 7 Organe des Bundesverbandes(1) Organe des Bundesverbandes sind- die Mitgliederversammlung,- der Vorstand (Bundesvorstand). § 8 Mitgliederversammlung(1) Eine Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt. Sie muss spätestens acht Wochen vorher unter Bekanntgabe der Tagesordnung vom Bundesvorstand schriftlich oder durch entsprechende Veröffentlichung in der Fachzeitschrift oder im Infobrief einberufen werden.(2) Ein Mitglied des Bundesvorstandes leitet die Mitgliederversammlung.(3) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn zu ihr ordnungsgemäß eingeladen worden ist.(4) Aufgaben der Mitgliederversammlung sind- die Entgegennahme des Tätigkeits- und Kassenberichtes des Bundesvorstandes sowie des Berichtes der Rechnungsprüferinnen und -prüfer,- die Entlastung des Bundesvorstandes,- die Wahl des Bundesvorstandes und der Rechnungsprüferinnen und –prüfer gemäß Wahlordnung,- die Beratung und Beschlussfassung zu Fragen grundsätzlicher Bedeutung,- die Beschlussfassung zu eingegangenen Anträgen,- die Beschlussfassung über Mitgliedsbeiträge gemäß § 6, Abs. 1 der Satzung, - die Beschlussfassung über die Beitragsordnung- die Beratung und Beschlussfassung bei Satzungsänderungen,- Erlass einer „Aufnahme- und Ausschluss-Ordnung“,- Beratung und Genehmigung des jährlichen Finanzplanes,- Aufstellung einer Wahlordnung und- die Beschlussfassung über Ehrenvorsitz und Ehrenmitgliedschaft (siehe § 4).(5) Anträge an die Mitgliederversammlung müssen vier Wochen vor Beginn der Versammlung schriftlich beim Bundesvorstand eingereicht werden.Änderungsanträge zu Vorlagen sind mindestens 14 Tage vor Sitzungsbeginn schriftlich an den Bundesvorstand zu stellen und in genügender Zahl für die Sitzung bereitzuhalten.Die Behandlung von Ad-hoc-Anträgen bedarf der Zustimmung von Zweidrittel der anwesen-den stimmberechtigten Mitglieder.(6) Eine Mitgliederversammlung ist unverzüglich einzuberufen, wenn mindestens fünf Landes-verbände oder mindestens ein Viertel der Mitglieder dies unter Angabe von inhaltsgleichen Gründen beantragen.(7) Stimmberechtigt sind die Ordentlichen Mitglieder. Jeder Heimträger kann je betriebenem Schullandheim eine/n stimmberechtigte/n Vertreter/in entsenden.Jede anwesende Vertreterin, jeder anwesende Vertreter eines Schullandheimträgers hat eine Stimme. Stimmenhäufung ist nur zulässig, wenn ein Vertreter eines Schullandheimträgers auch den ihm zugehörigen Landesverband vertritt. Die Landesverbände haben eine nach dem Beitragsaufkommen der ihnen angeschlossenen Mitglieder gestaffelte Stimmenzahl.Für je angefangene 3.500 € Mitgliedsbeitrag der dem Landesverband angeschlossenen Mitglieder hat der Vertreter des Landesverbandes eine Stimme. Die Stimmenzahl ist auf höchstens fünf Stimmen begrenzt. Maßgeblich sind die Beitragsverhältnisse der Sollbeiträge des jeweils letzten Geschäftsjahres. Jedes Mitglied des Bundesvorstandes sowie die Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglieder sind mit jeweils einer Stimme stimmberechtigt. Der Mitgliederversammlung gehören außerdem mit beratender Stimme die Geschäfts-führerin/ der Geschäftsführer, die Leiterin/der Leiter der Pädagogischen Arbeitsstelle, die Schriftleiterin/der Schriftleiter der Fachzeitschrift sowie die/ der Vorsitzende der Stiftung „Deutsches Schullandheim“ an.Der / die Vertreter/in des Deutschen Jugendherbergswerkes wird regelmäßig zu den Mitgliederversammlungen eingeladen. Er / Sie hat kein Stimmrecht.Zur Mitgliederversammlung können weitere Gäste hinzugeladen werden.Auch diese Gäste haben kein Stimmrecht.(8) Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst. Stimmenthaltungen zählen nicht mit. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Satzungsänderungen bedürfen der Zweidrittelmehrheit der anwesenden Stimmberechtigten.(9) Über die Ergebnisse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die von der Versammlungsleiterin / dem Versammlungsleiter und der Protokollführerin/dem Protokollführer unterzeichnet wird. Sie ist allen Mitgliedern in der nächstmöglichen Fachzeitschrift, ersatzweise direkt per Post oder durch elektronische Medien bekannt zu geben und gilt als genehmigt, wenn nicht innerhalb von vier Wochen nach Versand schriftlich widersprochen wird. § 9 Bundesvorstand(1 ) Den Bundesvorstand im Sinne des § 26 BGB bilden die/der Vorsitzende, bis zu drei stell-vertretende Vorsitzende, die Schriftführerin/der Schriftführer und die Schatzmeisterin/der Schatzmeister. Jede/Jeder von ihnen ist allein vertretungsberechtigt. Der Vorstand kann einen besonderen Vertreter im Sinne § 30 BGB benennen.(2) Die Mitglieder des Bundesvorstandes werden von der Mitgliederversammlung auf vier Jahre gewählt. Sie bleiben bis zur Neuwahl im Amt. Wiederwahl ist zulässig.(3) Der Bundesvorstand leitet die laufenden Geschäfte unter Berücksichtigung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.Der Vorstand kann einen Geschäftsführer/in mit der Führung der Geschäfte beauftragen.Er stellt die Tagesordnung für die Mitgliederversammlung sowie einen Haushaltsplan auf und erstellt den Jahresbericht.Er regelt die Verteilung der Aufgaben unter sich und gibt sich eine Geschäftsordnung. Zu den Aufgaben des Vorstandes gehören auch:- die Berufung der Schriftleiterin/des Schriftleiters der Fachzeitschrift,- die Entscheidung über Personalbestellungen,- das Einsetzen von Arbeitsgruppen und Ausschüssen,- die Wahl von Vertreterinnen/Vertretern in den Beirat der Stiftung "Deutsches Schullandheim" und in andere Gremien.(4) Ein Mitglied des Bundesvorstandes leitet die Mitgliederversammlung. § 10 WahlausschussDie Mitgliederversammlung wählt im Vorjahr einer Vorstandswahl aus ihrer Mitte einen dreiköpfigen Wahlausschuss, der die Wahlen auf der nächsten Mitgliederversammlung nach der Wahlordnung vorbereitet und durchführt. § 11 Einsicht in ProtokolleAlle Niederschriften über Sitzungen von Organen werden im Original in der Bundesge-schäftsstelle aufbewahrt. Jedes Mitglied des Bundesverbandes hat das Recht auf Einsicht-nahme. § 12 Rechnungsprüferin/-prüfer(1) In der Mitgliederversammlung sind zwei Rechnungsprüferinnen/-prüfer und zwei Stellver-treterinnen/Stellvertreter für vier Jahre zu wählen, die nicht dem Bundesvorstand angehören dürfen.(2) Die Rechnungsprüferinnen/-prüfer haben die Abrechnung und den Kassenstand zu überprüfen und mindestens einmal jährlich der Mitgliederversammlung zu berichten. § 13 Besondere BestimmungenSatzungsänderungen, die vom Finanzamt oder vom Registergericht verlangt werden, werden vom Bundesvorstand vorgenommen, ohne dass es eines Beschlusses der Mitgliederversammlung bedarf. § 14 Auflösung des Bundesverbandes(1 ) Die Auflösung des Bundesverbandes sowie die Änderung des Vereinszweckes können nur durch eine zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung mit Zweidrittelmehrheit der anwesenden Stimmberechtigten beschlossen werden. Kein Mitglied hat Anspruch auf das Vermögen des Bundesverbandes.(2) Bei Auflösung des Bundesverbandes oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen an den Paritätischen Wohlfahrtsverband mit der Auflage, es ausschließlich und unmittelbar für gleichartige steuerbegünstigte Zwecke zu verwenden. ***Diese Satzung wurde errichtet am 23. September 1951 in Dünsen bei Bremen, geändert am 12. Juni 1954 in Bad Münder am Deister, am 14. Juni 1962 in Warmensteinach/Fichtelgebirge, am 7. Oktober 1969 in Bremen, am 27. September 1973 in Berlin, am 13. Oktober 1979 in Würzburg, am 25. September 1982 in Wolfenbüttel, am 26. Mai 1990 in Neustadt/Weinstraße, am 30. Mai 1992 in Möhnesee-Körbecke, am 25.11.2000 in Berlin, am 14.11.2004 in Schöneck/ Vogtland und am 04.11.2017 in Kassel.

Weiterlesen

Katalogfragebogen

  • Verband Deutscher Schullandheime
  • Bundesverband

Fragebogen zum Verzeichniseintrag

Ihr persönlicher Verzeichniseintrag

Nachfolgend finden Sie einen Beispieleintrag im Gesamtverzeichnis. Fahren Sie mit der Maus über die Pluszeichen,selbige geben Ihnen Hilfe zu den auszufüllenden Formularfeldern.

Maximal 60 Zeichen

Maximal 350 Zeichen

Angabe in Monaten von bis

Angabe in Vollpension, Halbpension, Selbstversorger

Weiterlesen

Fachtagung 2018

  • Verband Deutscher Schullandheime
  • Bundesverband

Fachtagung des VDS

23. November 2018 & 24. November 2018

Bereits Ende Juni und Mitte Juli haben wir auf die Fachtagung im November hingewiesen und Sie darum gebeten, sich bis 10. September 2018 bei der Geschäftsstelle anzumelden. Nach mehreren Umfragen und gezielten Anfragen bei Schullandheimen, konnte letztlich das Schullandheim Braunshausen im Saarland dafür gewonnen werden, die Tagung durchzuführen. Ich weise schon jetzt darauf hin, dass wir gemeinsam mit dem Schullandheim dafür Sorge tragen wollen, dass Sie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen können und wir einen Transfer z.B. vom Bahnhof St. Wendel oder dem Bahnhof Türkismühle zum Schullandheim und zurück sicherstellen wollen. Solche Fachtagungen wurden in der Vergangenheit immer wieder genutzt, um neben einem persönlichen Austausch auch Themen zu behandeln, die von den Schullandheimen als wichtig angesehen worden sind oder die aktuell wichtige Änderungen erfahren haben. Damit sind es genau diese Fachtagungen, die die Mitglieder neben den Mails und Infobriefen mit wichtigen und interessanten Informationen oder Fortbildungen versorgen sollen. Leider hat das Interesse an solchen Tagungen in der Vergangenheit ständig abgenommen, gleichwohl sehen wir uns wegen der Vielzahl von aktuellen Anlässen in der erpflichtung, Ihnen in der belegungsarmen Zeit diese Tagung anzubieten. Wir wollen unseren Mitgliedern teure Abmahnverfahren ersparenund laden Sie ein, an unsere Referenten Ihre Fragen z.B. zur Datenschutzgrundverordnung und zu den neuen Bedingungen der EU-Reiserichtlinie zu richten. Wir laden Sie ein, sich vor Ort mit dem Entwickler oder mit den Administratoren über die neue Homepage des Verbandes auszutauschen und unseren Administratoren Ihre Wünsche an die Homepage zu übermitteln. Gerade für die Einladung des Referenten zur Datenschutzgrundverordnung ist es erforderlich, dass wir ihm Ihre entsprechenden Fragen und Probleme im Vorfeld übermitteln. Sollten von Ihrer Seite keine Fragen eingehen, werden wir uns diesen Tagesordnungspunkt und die Ausgaben sparen. Gerade für die Landesvorstände, die im Übrigen im Rahmen der Fachtagung auch über aktuelle Dinge aus den Ländern berichten sollen, ist ein Workshop von Bedeutung, in dem es um die strategische und gemeinsame Zusammenarbeit mit dem VDS Vorstand in Sachen Kontakte mit Politik und Verwaltungen geht. Wir werden künftig stärker als bisher auf diese Netzwerke angewiesen sein, wenn wir als Schullandheime insgesamt weiter arbeiten wollen. Daneben können die Landesvorstände mit wichtigen Referenten Kontakte knüpfen und mit ihnen regionale Veranstaltungen vereinbaren. Aus diesen Gründen und um die fehlenden Mitglieder aus den Bundesländern informieren zu können, sollte diese Fachtagung (sowie auch Mitgliederversammlungen (MV)) von den Landesvorständen besucht werden. Für alle Mitglieder sollten neben den Fachvorträgen zu unterschiedlichen Rechtsgebieten auch die pädagogische Arbeitsgruppe, die Ausführungen des Leiters der pädagogischen Arbeitsstelle zu pädagogischen Angeboten sowie die Kooperationsmöglichkeiten von Schullandheimen z.B. mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und anderen Gründe genug sein, um sich an der Fachtagung zu beteiligen und eigene Erfahrungen dort mit anderen zu diskutieren. Der mit den Vorbereitungen von fachspezifischen MV oder Tagungen verbundene Aufwand ist immens und ist eigentlich nur gerechtfertigt, wenn mindestens 20 % unserer Mitglieder sich an den Terminen beteiligen. Aus diesem Grund machen wir künftig die Durchführung und den Umfang von Fachtagungen von einer entsprechenden Anmeldezahl abhängig. Wir gehen davon aus, dass je nach TN-Zahl und Anzahl der Referenten ein Teilnahmebeitrag in Höhe von EUR 70,- bis EUR 85,- erhoben werden muss. Dieser beinhaltet eine Übernachtung, Abendessen am 23. November 2018, Frühstück und Mittagessen am 24. November 2018 sowie sämtliche Tagungsgetränke/Kaffee, Kuchen sowie eine Tagungspauschale. Beim Abendessen und Mittagessen werden Saft und Sprudel bereitgestellt, andere Getränke müssen Sie selbst tragen.

Hier noch einmal die Rahmendaten der Fachtagung: • Beginn der Veranstaltung am 23. November 2018 um 16:00 Uhr• Ende der Veranstaltung am 24. November 2018 um 16:00 Uhr• der Veranstaltungsort ist das Schullandheim Gästehaus Braunshausen Peterbergstraße 40 66620 Nonnweiler-Braunshausen• Anmeldung bitte bis spätestens 10. September 2018 bei der Geschäftsstelle mit den notwendigen Angaben: Geplante und mögliche Programmpunkte der Fachtagung (nicht der Ablauf): • Einstiegsvortrag und Beantwortung von Fragen zu den neuen EU-Reiserichtlinien – was bedeutet das für mein Haus und meine Geschäftspapiere und Tätigkeiten;• Referent: Rechtsanwalt Florian Brödel, Zweibrücken• ggf. Referent zum Thema DSGVO – geht auf die von den Mitgliedern im Vorfeld formulierten Fragen ein TOP ist abhängig davon, dass gezielte Fragen eingereicht werden• Referent von unserem Kooperationspartner SDW• Arbeitsgruppe 1 (AG 1): Pädagogische Arbeit im Bundesverband Leitung: Erhard Beutel und Dr. Helmut Wolf• Arbeitsgruppe 2 (AG 2): Strategische Ausrichtung der Zusammenarbeit mit Bundes- und Länderbehörden, Abgeordneten des Bundestages und der Landtage usw. – Siehe Aufruf an die Landesvorsitzenden – Leitung: Heiko Frost• Vorstellung der neuen Webseite und deren Möglichkeiten – Referenten: der Entwickler bzw. die Administratoren: Norman May, Jens Hertwig und Tobias Fournes. Möglichkeit gezielte Fragen an den Entwickler zur Anwendung der Webseite zu stellen, Änderungswünsche zu formulieren usw.• Pädagogische Themen/Veröffentlichungen – Referent: Dr. Helmut Wolf• didacta 2019: die Vorbereitungen sind in vollem Gange – Referent: Dirk Havertz, Horst Cürette und Reinhard Schwarz• Berichte aus den Landesverbänden – Referenten: die Landesvorsitzendenden oder deren Vertreter• Berichte aus der laufenden Vorstandsarbeit – Heiko Frost und Dirk Havertz• u.a.m.

Anmeldung zur FAchtagung des VDS 2018

Am schnellsten geht es online. Einfach das Formular ausfüllen, absenden und Ihr seid angemeldet. Wir bestätigen Euch dann den Eingang Eurer Anmeldung. Wir freuen uns.

Weiterlesen

Nutzungsbedingungen

Die nachstehend aufgeführten Nutzungsbedingungen regeln die Richtlinien, unter denen die Benutzung der Webseiten schullandheim.de, z.B.: unter https://www.schullandheim.de (nachfolgend “Websites” genannt) und aller darauf verweisenden Domains sowie der mobilen Apps für IOS- und Android-Geräte (nachfolgend „mobile Apps“ genannt) des

Verbandes Deutscher Schullandheime e.V.,
Gut Eichenberg 3, 34233 Fuldatal,
Bundesrepublik Deutschland,
eingetragen im Vereinsregister Amtsgericht Hamburg, Registernummer VR 4819
(nachfolgend “schullandheim.de” genannt) erfolgt.

Die Nutzungsbedingungen finden auch dann Anwendung, wenn der Dienst von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland genutzt wird.
Abweichende Regelungen und insbesondere Bedingungen des Nutzers, die mit den Geschäftsbedingungen in Widerspruch stehen, bedürfen der schriftlichen Einwilligung durch schullandheim.de.

Übersicht:
Leistungsumfang
Vertragsabschluss, Vertragsbeginn, Preise
Laufzeit der Mitgliedschaft und Kündigung
Widerrufsrecht
Urheberrechte
Pflichten des Nutzers und Verantwortlichkeit
Keine Kommerzielle Nutzung
Datenschutz
Haftung
Sonstiges

1. Leistungsumfang

schullandheim.de bietet dem Nutzer Zugang zu seinen Services im Internet. Nicht registrierten Nutzern steht nur ein begrenztes Angebot zur Verfügung. schullandheim.de betreibt unter der Bezeichnung „SLH Community“ eine Social Network Community im Internet und bietet dem Nutzer Zugriff auf eine Datenbank, über die sich Nutzer kennen lernen können. Die Datenbank ist unter https://www.schullandheim.de sowie die mobilen
Apps für IOS- und Android-Geräte und in Zukunft für weitere Smartphones abrufbar. Die Datenbank enthält Profile mit Fotos und Informationen über andere Nutzer. Angemeldete Nutzer können diese
Profile und Informationen abrufen und andere Nutzer kontaktieren.
miitya wird ausschließlich für private Zwecke angeboten. Jegliche gewerbliche Nutzung ist nicht im angebotenen Leistungsumfang enthalten und untersagt. Gewerbliche Profile sind gekennzeichnet und tragen den Namen des jeweiligen Inhabers. schullandheim.de ist berechtigt, dritte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der
Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen.

2. Vertragsabschluss, Vertragsbeginn, Preise

Das Vertragsverhältnis zwischen schullandheim.de und dem Nutzer kommt durch die kostenlose Registrierung durch den Nutzer auf den
Webseiten der schullandheim.de oder den mobilen Apps zustande. Der Nutzer kann die kostenlose Registrierung durch Ausfüllen des Anmeldeformulars vornehmen. Alternativ kann er sich über Connect-
Funktionen von Drittanbietern (z.B. Facebook-Connect) registrieren.
Hierbei werden ausgewählte Daten aus den jeweiligen Profilen des Nutzers in die Datenbank übernommen. Bei der Registrierung über die
Connect-Funktionen erklärt sich der Nutzer mit den jeweiligen Bedingungen der Drittanbieter einverstanden und willigt ein, dass
diese Daten in die Datenbank übernommen werden. Im Übrigen wird auf die jeweiligen Nutzungsvereinbarungen des Drittanbieters verwiesen, die der Nutzer mit diesen abgeschlossen hat. Einwendungen, die den Verantwortungsbereich des Drittanbieters aus einem Nutzungsverhältnis mit dem Nutzer betreffen, sind ausschließlich
diesem gegenüber geltend zu machen. Die Nutzung des Dienstes ist in den Basisfunktionen kostenlos.
schullandheim.de weist ausdrücklich darauf hin, dass pro Nutzer nur ein Benutzerkonto angelegt werden darf. Bestehende Benutzerkonten müssen gelöscht werden, bevor ein neues Benutzerkonto registriert werden kann. Die mit der Registrierung verbundenen Vorteile und Dienste dürfen ausschließlich zum privaten Gebrauch genutzt werden und sind nicht übertragbar. Teilnahmeberechtigt sind nur Nutzer, die
voll geschäftsfähig sind oder mit Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertretungsberechtigten handeln. Die Anmeldung zu kostenpflichtigen Diensten ist volljährigen Nutzern vorbehalten. Es obliegt dem Benutzer, seine Teilnehmerkennung vor Missbrauch und Verlust zu schützen. schullandheim.de haftet nicht für Schäden, die durch den Verlust oder den Missbrauch der Teilnehmerkennung entstehen.

3. Laufzeit der Mitgliedschaft und Kündigung

Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft bei miitya jederzeit durch formlose Kündigung beenden. Eine Rückerstattung bestellter bezahlpflichtiger Dienste im Falle einer Kündigung der Mitgliedschaft ist jedoch nicht möglich.
Um die Mitgliedschaft zu beenden befindet sich in Konto-Einstellungen auf der Webseite und in den mobilen Apps eine entsprechende Konto-Löschen-Funktion. Auch eine Kündigung per Fax
oder E-Mail ist möglich. schullandheim.de ist berechtigt, die Mitgliedschaft ohne Einhaltung
einer Kündigungsfrist außerordentlich zu kündigen, wenn der Nutzer gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstößt. Darüber hinaus
behält sich schullandheim.de das Recht vor,

die Registrierung von Nutzern ohne Angabe
von Gründen abzulehnen.

4. Widerrufsrecht

Nutzer, die Verbraucher innerhalb des Geltungsbereiches der Europäischen Union sind, können den Vertragsschluss mit schullandheim.de wie folgt widerrufen:
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
(Verband Deutscher Schullandheime e.V.,
Gut Eichenberg 3, 34233 Fuldatal; Email: info(at)schullandheim.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder EMail)
über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die
Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus
ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben),
unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden
wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen
Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
[Ende der Widerrufsbelehrung]

Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es uns zurück. An:
Verband Deutscher Schullandheime e.V.,
Gut Eichenberg 3, 34233 Fuldatal

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*)
den von mir/uns (*) abgeschlossenen
Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung
(*)
Bestellt am (*)/ erhalten am (*): ____________________________
Name des/ der Verbraucher(s): _____________________________
Anschrift des/ der Verbraucher(s): ___________________________
____________________________ _________________________
Unterschrift des/ der Verbraucher(s) Ort, Datum
(nur bei Mitteilung auf Papier)
(*) Unzutreffendes streichen.

5. Urheberrechte

Die innerhalb der Websites und den mobilen Apps von schullandheim.de veröffentlichten Inhalte (z.B. Texte, Bilder, Grafiken u.a.) sind
urheberrechtlich geschützt und zwar sowohl als individuelle Leistung wie als Sammlung. Jede Nutzung unterliegt den geltenden
Urheberrechtsschutzgesetzen sowie anderer Schutzgesetze.
Die Inhalte sind nur für den bestimmungsgemäßen Abruf frei verfügbar und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung von schullandheim.de nicht
in irgendeiner Form vervielfältigt, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.
Das Herunterladen und der Gebrauch von urheberrechtlich geschützten Inhalten, die von schullandheim.de oder einem Dritten zur Verfügung
gestellt werden, ist den Nutzern ausschließlich zum Privatgebrauch erlaubt und soweit dies im Rahmen der anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen sowie dieser Nutzungsbedingungen geschieht.

6. Benutzerpflichten und Verantwortlichkeiten

Der Nutzer ist für den Inhalt seiner Anmeldung und die von ihm veröffentlichten Inhalte allein verantwortlich und räumt schullandheim.de unwiderruflich das räumlich und zeitlich
unbeschränkte Recht zur Nutzung und Verwertung der von ihm bereitgestellten Inhalte ein.
schullandheim.de ist berechtigt, Inhalte, insbesondere Darstellungen, Lichtbilder u.a., zu entfernen, wenn die Besorgnis besteht, dass durch ihre Veröffentlichung gegen geltendes Recht
verstoßen wird, z.B. gegen den Datenschutz, den Jugendschutz, Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, von Urheber- und
Markenrechten. Der Nutzer ist ferner verpflichtet, geeignete Maßnahmen zu treffen, um eine unautorisierte Nutzung seiner Daten, insbesondere
Kennwörter, durch Dritte zu verhindern. Er verpflichtet sich, schullandheim.de unverzüglich über eine bemerkte oder vermutete unautorisierte Nutzung seines Accounts zu informieren.
Die Nutzung der von schullandheim.de angebotenen Dienste geschieht auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Verantwortung für sämtliche Informationen, Nachrichten, Daten, Texte, Fotos, Grafiken, oder
sonstige Materialien, die übermittelt werden, liegt ausschließlich
bei der Person, die die Übermittlung der Daten vornimmt. Das bedeutet, dass der Nutzer die gesamte Verantwortung für jeglichen Inhalt trägt, den er eingibt (Upload), veröffentlicht, oder auf
sonstige Weise im Rahmen der von schullandheim.de bereit gestellten Plattform weiterleitet. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere, keine Lichtbilder oder sonstigen Werke einzustellen, ohne nach den urheberrechtlichen Bestimmungen hierzu berechtigt zu sein. Der Nutzer versichert, dass die von ihm angegebenen Informationen
der Wahrheit entsprechen und seine Persönlichkeit wahrheitsgemäß wiedergeben und beschreiben. Die Vertragspartner sind sich darüber einig, dass der Wahrheitsgehalt der Informationen eine
vertragswesentliche Eigenschaft darstellt und schullandheim.de berechtigt, diese Informationen gegebenenfalls überprüfen zu lassen.
Folgende Handlungen sind dem Nutzer strikt untersagt: Sich als eine andere Person auszugeben, insbesondere auch als ein Vertreter oder Mitarbeiter von schullandheim.de;
Persönliche Daten über andere Nutzer ohne deren Einwilligung zu sammeln oder zu speichern;
Veröffentlichung der Kontaktinformationen einer anderen Person, einschließlich des Namens, der Adresse, Telefonnummer oder E-Mail- Adresse;
Veröffentlichung von privatem E-Mail-Verkehr;
Veröffentlichung von beleidigenden, obszönen, verleumdenden, gewaltverherrlichenden, rassistischen oder aus anderen Gründen
strafbaren Inhalten;
Veröffentlichung von geschütztem Material, ohne die Einwilligung des Rechteinhabers, zum Beispiel Texte, Fotos, Videos etc.;
Inhalte einzugeben, zu veröffentlichen oder per E-Mail auf sonstige Weise wie „Private Nachrichten“ zu übertragen, die Rechte Dritter, insbesondere Patente, Marken, Urheberrechte,
Geschäftsgeheimnisse oder sonstige Eigentumsrechte verletzen;

Aufforderung anderer,
die Nutzungsbedingungen zu missachten;
Handlungen, die den technischen Ablauf stören oder unterbrechen;
jede sonstige Form von missbräuchlicher Nutzung.
Soweit schullandheim.de für eine Abmahnung durch Dritte Kosten entstehen, hat der für die Abmahnung verantwortliche Nutzer schullandheim.de hiervon freizustellen. Die Haftung von schullandheim.de für behördliche Maßnahmen gehen zu Lasten des
Nutzers, welcher für das behördliche Einschreiten verantwortlich ist.

7. Keine kommerzielle Nutzung

Die Nutzung für eigene oder fremde kommerzielle Zwecke jeglicher Art ist strikt verboten, soweit diese nicht ausdrücklich von schullandheim.de gestattet wurde.

8. Datenschutz

schullandheim.de legt Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie unter dem Menüpunkt Datenschutzerklärung. Sie erhalten dort Auskunft darüber, wie schullandheim.de mit Informationen umgeht, die während Ihres Besuchs auf der schullandheim.de-Website oder ihren mobilen Apps erhoben werden.

9. Haftung

schullandheim.de haftet unter keinen Umständen für Inhalte, insbesondere nicht für Fehler, Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten im Zusammenhang mit Inhalten und auch nicht für
Verluste oder Schäden, die durch die Benutzung eines Inhalts entstehen, welcher veröffentlicht, per E-Mail versandt oder sonst im
Rahmen des Dienstes übertragen wurde.
schullandheim.de übernimmt gegenüber Nutzern keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Websites und der mobilen Apps sowie für externe
Links, es sei denn, etwaige rechtswidrige Inhalte und Links auf externe Internetseiten mit rechtswidrigen Inhalten sind schullandheim.de bekannt und werden vorsätzlich oder grob fahrlässig nicht unverzüglich entfernt. Insbesondere ist Voraussetzung für eine
Haftung, dass schullandheim.de eine Entfernung der rechtswidrigen Inhalte und Links technisch möglich und zumutbar ist. schullandheim.de übernimmt keine Garantie für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebotes. schullandheim.de stellt die Website ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung jedweder Art, sei sie ausdrücklich oder Stillschweigend, zur
Verfügung. Für Schäden, die mit dem angebotenen Service unmittelbar in Verbindung stehen und die an anderen Rechtsgütern als Leben, Körper
oder Gesundheit auftreten, haftet schullandheim.de nur, soweit dieser Schaden auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von schullandheim.de, bzw. dessen gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen oder auf Vorsatz des Betreibers, bzw. dessen gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht. Für Schäden
aufgrund von leichter Fahrlässigkeit haftet schullandheim.de nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und insoweit auch nur in Höhe des bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schadens.

10. Sonstiges

Diese Nutzungsbedingungen sowie die Nutzung der Dienste bestimmen sich nach deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Individuelle Änderungen, insbesondere Ergänzungen oder Abbedingungen einzelner Regelungen, bedürfen für ihre Wirksamkeit der Schriftform.
Gleiches gilt für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder
teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. Im Falle einer solchen Unwirksam soll eine rechtswirksame Ersatzregelung gelten, die der unwirksamen Regelung wirtschaftlich möglichst nahe kommt. Das Gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.
schullandheim.de behält sich vor, einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unter Beachtung der geltenden Gesetze mit
Wirkung für die Zukunft zu ändern.

Verband Deutscher Schullandheime e.V.

Bundesgeschäftsstelle
Gut Eichenberg 3
34233 Fuldatal-Rothwesten

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.