Zentralstelle

  • Verband Deutscher Schullandheime
  • Bundesverband

Zentralstelle
der Schullandheime

Informationen der Zentralstelle der Schullandheime zum Sonderprogramm
Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit 2021

Herzlich Willkommen auf der Seite der
Zentralstelle des Verbandes Deutscher Schullandheime!


Wir freuen uns darauf, Sie bei der Antragstellung für eine Förderung im Rahmen des Sonderprogramms Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit 2021 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zu unterstützen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier auf unserer Seite. Eine persönliche Betreuung der antragstellenden Schullandheime liegt uns am Herzen, deshalb stehen wir Ihnen darüber hinaus für eine individuelle Beratung gerne per E – Mail, Telefon, Video – Sprechstunde und in der Community zur Seite.

Die Richtlinie für das Sonderprogramm 2021 wurde am 01. März vom Bundesministerium veröffentlicht. Sie finden diese zusammen mit den Antragsformularen und den FAQ in unserer Rubrik Dokumente. Eine Antragstellung ist für alle Schullandheime in Deutschland ab sofort bis zum 28. März bei uns als Zentralstelle des VDS möglich. Weiterführende Informationen und Hilfestellungen zur Antragstellung werden wir in den nächsten Tagen hier veröffentlichen.
Wir freuen uns auf Ihre Anträge und bemühen uns, aufkommende Fragen schnellstmöglich zu klären.

Ihr VDS – Zentralstellen – Team
Constanze Couzens, Jens Hertwig und Andrea Onnertz – Wolter

Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung,
Kinder- und Jugendarbeit

Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit
Mit dem Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit werden vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanzielle Hilfen für Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung und der Kinder- und Jugendarbeit bereitgestellt, die wegen der Corona-Pandemie in eine existenzbedrohende Notlage geraten sind. Für das Jahr 2021 stehen dafür wie schon im Vorjahr 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Im Rahmen des Sonderprogrammes hat das BMFSFJ dafür 11 Zentralstellen eingesetzt, die folgende Aufgaben stellvertretend für das Bundesministerium übernehmen:

  • Beratung der antragstellenden Häuser
  • Prüfung der Anträge und entsprechender Nachweise
  • Auszahlung der Billigkeitsleistungen
  • Prüfung der Verwendungsnachweise

Die Zuständigkeit der Zentralstelle des Verbandes Deutscher Schullandheime (VDS) erstreckt sich auf die Betreuung aller Schullandheime in Deutschland, unabhängig davon, ob diese dem VDS angehören oder nicht.
Bitte sehen Sie von einer Kontaktaufnahme mit dem Bundesministerium ab und wenden sich bei Fragen direkt an die zuständigen Zentralstellen.

Wo bekomme ich Informationen?

Persönliche Betreuung der Schullandheime durch die Zentralstelle. Um aufkommende Fragen schnell zu klären, sind wir auf verschiedenen Kanälen erreichbar:

E-Mail / Telefon

Sie erreichen uns jederzeit über die E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Telefonische Erreichbarkeit

Mo – Di:  09.00 Uhr – 16.00 Uhr
Mi – Do:  09.00 Uhr – 13.00 Uhr

... über unser Hotlinenummer: 0 56 73 921 98 19

Bei erhöhtem Anrufaufkommen und damit verbundenen Wartezeiten nutzen Sie gern die E-Mail und wir rufen Sie zurück.

Videosprechstunde

Jeden Mittwoch im März von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

  • 03.03.2021
  • 10.03.2021
  • 17.03.2021
  • 24.03.2021

Um eine Anmeldung wird per Anmeldeformular bis zum Vortag der Sprechstunde um 18 Uhr gebeten. Die Einwahldaten erhalten Sie automatisch mit der Anmeldebestätigung.

Wir bitten darum, konkrete Fragestellungen bereits im Anmeldeformular zu vermerken, um uns optimal vorbereiten zu können.

zum Anmeldeformular

Homepage des VDS

In der Rubrik Aktuelles / Dokumente der Zentralstelle werden Neuigkeiten bekannt gegeben und sie können Dokumente herunterladen.

zu Aktuelles / Dokumente

FAQ

Häufig gestellte Fragen werden mit entsprechenden Antworten in den FAQs der Zentralstelle bereitgestellt

Hilfen rund um das Antragsverfahren werden hier zur Verfügung gestellt

zu den FAQs

Community

Soziales Netzwerk zum Austausch mit der Zentralstelle und anderen Schullandheimen. Möglichkeit, Tipps, Hinweise auf Förderprogramme, Spendenideen, Marketingmaßnahmen und allgemeine Informationen mit anderen Schullandheimen auszutauschen.

Um die Community nutzen zu können, registrieren sie sich bitte einmalig. Nach der Freigabe durch unsere Admins, können sie die Community in vollem Umfang nutzen.

Zur Gruppe Zur Seite

Richtlinie

Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit 2021 angekündigt für Ende dieser Woche/Anfang nächster Woche, im Wesentlichen ausgestaltet wie im letzten Jahr

Zweck

Existenzsicherung für gemeinnützige Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe mit Übernachtungsangeboten durch Zahlung einer Förderung zum Ausgleich eines Liquiditätsengpasses

  • Wer kann beantragen?

    Antragsvoraussetzungen:

    • Gemeinnützigkeit
    • private Trägerschaft
    • Sitz in Deutschland
    • Tätigkeit in der Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit
    • seit mindestens 01. Januar 2019 mit Übernachtungsangeboten dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig
    •  am 31.12.2019 nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten
  • Wie hoch ist die Förderung?

    • einmaliger Zuschuss
    • bis zu 90 % des dargelegten Liquiditätsengpasses
    • maximal 800,00 € pro Bett
      (Verdopplung des Bettendeckels im Vergleich zum Vorjahr)

    Wofür kann die Förderung verwendet werden?

    • die Förderung darf ausschließlich für die Überwindung eines Liquiditätsengpasses verwendet werden
    • Investitionen werden nicht gefördert
  • Wann kann beantragt werden?

    • Antragstellung erfolgt bei den Zentralstellen im März (voraussichtlich bis zum 28.03.2021)
    • Unterlagen müssen vollständig eingereicht sein
    • verspätete oder unvollständige Anträge können keine Berücksichtigung finden
    • nachträgliche Beantragung ist nicht möglich

    Auf welchen Zeitraum bezieht sich die Förderung?

    • die Förderung bezieht sich voraussichtlich auf einen Förderzeitraum von Januar bis Juni 2021
  • Welche Unterlagen muss ich einreichen?

    • I. Formblätter
    • II. Wirtschaftsplan 2021
    • III. Jahresabschluss 2019 (alternativ: Jahresabschluss 2018)
    • IV. Gemeinnützigkeit: Freistellungsbescheid oder Bescheid nach § 60a AO
    • V. Jugendarbeit: Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII (alternativ: individueller Nachweis, dass Jugendarbeit geleistet wird, durch Konzepte, Nachweise über durchgeführte Aktionen etc.)
    • VI. Nachweis über die dauerhaft zugelassene Anzahl der Betten: Betriebserlaubnis, Meldung an das statistische Amt
    • VII. Nachweise über beantragte, bewilligte und abgelehnte Förderprogramme in der Pandemie (seit dem 19.03.2020)
    • VIII. Satzung
    • IX. Nachweis über Vertretungsberechtigung (ggf. Vollmacht)        
  • Wie bekomme ich Informationen zum Bearbeitungsstand meines Antrages?

    • Antragsteller werden über den Bearbeitungsstand per E – Mail auf dem Laufenden gehalten
    • verschiedene Meilensteine, wie Prüfung auf Vollständigkeit der Unterlagen, Weiterleitung des Antrages an das Bundesverwaltungsamt, Versenden des Weiterleitungsvertrages werden per Mail kommuniziert
    • sollten im Laufe der Prüfung des eingereichten Antrages Erkenntnisse gewonnen werden, die gegen eine Bewilligung sprechen, werden die Häuser umgehend in Kenntnis gesetzt
  • Wann kann ich mit einem Zahlungseingang rechnen?

    • nach erfolgreicher Antragstellung, erfolgter Bewilligung und Unterzeichnung des Weiterleitungsvertrages wird die Auszahlung voraussichtlich Ende Mai erfolgen
  • Was kann ich jetzt schon vorbereiten?

    • Sammlung und Vorbereitung der Nachweise
    • Prüfung, ob Nachweise aktuell sind, ggfs. Besorgen aktueller Nachweise
    • siehe dazu auch Vorläufige Checkliste Antragstellung auf der Homepage des VDS

Allgemeine Hinweise

  • wir bitten darum, Anträge zunächst nur digital einzureichen
  • (nach Prüfung unsererseits, ob die Unterlagen vollständig sind und der Antrag korrekt ausgefüllt ist, melden wir uns und der Antrag kann vollständig und vorgeprüft per Post gesendet werden, die Adresse unseres Postfaches wird noch bekannt gegeben)
  • wir bitten darum, die Nachweise und Formulare in einzelnen PDF – Dateien an uns zu senden
  • (das erleichtert uns die Bearbeitung und Ablage der einzelnen Dokumente)
  • wir bitten darum, bei jeder Kontaktaufnahme die individuelle Kennnummer anzugeben, die wir vergeben
  • (das erleichtert uns die Bearbeitung von Anfragen)
  • für die Bearbeitung der Verwendungsnachweise aus dem Sonderprogramm des letzten Jahres sind die entsprechenden Zentralstellen zuständig, bei denen die Antragstellung erfolgte
  • Ausblick

    • Antragsunterlagen und Richtlinie voraussichtlich Anfang nächster Woche auf unserer Homepage zu finden
    • nach Veröffentlichung der Richtlinie ist die Antragstellung bei uns möglich
    • vom Bundesministerium wurde signalisiert, dass die Möglichkeit einer zweiten Förderrunde im Herbst geprüft wird
  • Fragen

    • Fragen können ab sofort per E – Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an uns gerichtet werden
    • wir bitten darum, Fragen frühestmöglich an uns zu adressieren, sodass wir Gelegenheit haben, Unklarheiten direkt auszuräumen und in Zweifelsfällen Rücksprache mit dem Bundesministerium zu halten
  • Das Team der Zentralstelle

    Constanze Couzens
    Leitung

    Jens Hertwig
    Sachbearbeitung

    Andrea Onnertz-Wolter
    Sachbearbeitung

    Stefan Theßenvitz
    Externer Berater
    (Verantwortlich für die Prüfung der Wirtschaftspläne und Jahresabschlüsse)

Weiterlesen

Anzeigen Manager 2

Willkommen im Anzeigen-Manager des VDS

Sie möchten auf der Internetseite des Verbandes für Ihr Haus, Ihre Produkte, Dienstleistungen oder Veranstaltungen werben? Mit dem VDS Anzeigen Manager ist das denkbar einfach. 

Nach der erfolgreichen Registrierung können Sie sofort Ihre Anzeigen schalten und gestalten. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Positionen und Größen zur Auswahl. Auch können Sie die Art Ihrer Anzeige bestimmen.

Site Ads

Zeigen Sie Anzeigen überall auf Ihrer Website mit unserem einfach zu konfigurierenden Modul. Mehrere Kopien des Moduls können mit Zonen konfiguriert werden, um Anzeigen verschiedener Art und Größe anzuzeigen.

Suchanzeigen

Zeigen Sie beworbene Suchergebnisse oder Anzeigen in Suchergebnissen mit dieser tollen Funktion. Suchanzeigen arbeiten mit Keyword-Targeting und suchrelevante Anzeigen werden in regulären Anzeigenmodulen angezeigt.

Textanzeigen

Textanzeigen sind klein, leicht zu lesen und können so gestaltet werden, dass sie fast überall passen. Textanzeigen machen es einfach, kleine Flächen zu nutzen, um Ihr Umsatzpotenzial zu maximieren.

Bild-/Bannerwerbung

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Sie haben volle Flexibilität bei der Erstellung von Anzeigen mit Bildern und GIF-Animationen.

Videowerbung

Setzen Sie Leben in Ihre Anzeigen und verdienen Sie ernsthafte Einnahmen. Sie erhalten das Recht, ihre Anzeigen durch Videos  zu verbessern.

Kombinationsanzeigen

Manchmal reicht ein Bild oder Video nicht aus. Du brauchst beides. Facebook und LinkedIn nutzen diese effektiv. Dies ist ein alter Favorit bei Werbetreibenden.

Registrieren Sie sich auf der Internetseite. Somit haben Sie den Zugriff auf die gesamte Seite sowie der Community. Mit der Bestätigung Ihrer Registrierung erhalten Sie vollen Zugriff zum Werbeanzeigen Manager und können sofort Ihre Anzeigen platzieren.

Anzeigen-Wallet Modus mit Kampagnen und Budgets

Dieser Modus funktioniert so, wie Google, Facebook und LinkedIn Ads funktionieren. Hier muss der Nutzer ein Guthaben auf seinem Konto führen. Er kann dann Kampagnen erstellen und ihnen Tagesbudgets gegenüberstellen. Er kann dann Anzeigen erstellen, ohne für jede Anzeige bezahlen und bezahlen zu müssen. Dieser Modus unterstützt Pay-per-Click und Pay-per-Impression. Slabs und Pay pro Tag werden in diesem Modus nicht unterstützt.

Jetzt registrieren und Anzeigen schalten

Weiterlesen

Corona Hilfe

Hilfe & Informationen
zur CORONA-Krise


Erinnern Sie sich noch an Ihre Klassenfahrt? In ein Schullandheim, in ein NaturFreundeHaus, in eine Jugendherberge? Dies werden Ihre Kinder und Enkelkinder vielleicht alles nicht mehr erleben! Denn mit Absage aller Klassenfahrten, fehlen diesen, größtenteils gemeinnützig betriebenen Häusern die Übernachtungen.

Gemeinnützig bedeutet hier, nicht gewinnorientiert, günstig und mit einem bestimmten Auftrag für die Schülerinnen und Schüler, für ihre Gäste! Seit dem 20.03.2020 erheben diese Verbände solidarisch und gemeinsam Ihre Ausfallzahlen und damit die wirtschaftlichen Grunddaten zur aktuellen Situation.

Seit dem 05.04.2020 ist ein Rettungsschirm mit Mitglieder des Familienausschusses und  des Haushaltsausschusses des Bundestages, sowie dem BMFSFJ entwickelt worden. Seitdem warten die Häuser, die über keine Rücklagen als Gemeinnützige verfügen.

Sie partizipieren nicht von dem Rettungsschirm
• Tourismus • Gemeinnützigkeit • Soziales

Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung

  • Beantragung - Zusatzinfo - 15.09.2020

    Der DJH Hauptverband e.V. in Detmold ist für die Schullandheime die zuständige Zentralstelle für die Bearbeitung Ihrer Anträge im Rahmen des o.g. Förderprogramms.
    Der DJH Hauptverband hat seinerseits die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH in Düsseldorf mit dieser Bearbeitung beauftragt.

    Sämtliche über die E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! elektronisch eingereichten Anträge
    werden direkt von dieser Agentur bearbeitet und Sie erhalten ab jetzt jeweils zeitnah eine Rückmeldung.

    Anträge per Post werden weiterhin an den DJH Hauptverband gerichtet und von dort an die Agentur weitergeleitet.
    Der Posteingang beim DJH Hauptverband in Detmold ist für die Fristwahrung entscheidend.

    Adresse für die postalische Übermittlung des Antrages:
    Deutsches Jugendherbergswerk Hauptverband e.V.
    Leonardo-Da-Vinci-Weg 1
    32760 Detmold

    Für Fragen im Zusammenhang mit dem Antragsverfahren steht Ihnen die Agentur ab dem 16.09.2020 bis zum 30.09.2020
    von montags bis freitags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 0211 / 172 98 141 sowie unter der o.g. E-Mailadresse zur Verfügung.

    Die Agentur wird versuchen, Ihre Fragen zeitnah zu beantworten. Die Agentur bittet jedoch um Verständnis, dass nicht jede Frage sofort eindeutig beantwortet werden kann.
    Sie wird sich bei Bedarf unverzüglich um eine Klärung in Abstimmung mit dem DJH Hauptverband und den anderen Zentralstellen sowie dem BMFSFJ bemühen
    und Ihnen so schnell wie möglich eine Rückmeldung geben.

  • Beantragung - Phase II - 09.09.2020

    Für die Häuser die an unserer Online-Vorabumfrage teilgenommen bedeutet dies, dass sie ab sofort (und bitte schnellstmöglich) die Anträge stellen können.

    Die Frist zur Antragstellung endet am 30.09.2020.

    Da die Mittel begrenzt wurden empfehlen wir unverzüglich zu beantragen!

    Die Förderrichtlinie sowie die Formblätter zur Antragstellung sind auch unter diesem Link zu finden.

    Außerdem leiten wir Ihnen einen Brief vom 08.09.20 vom Ministerium an die Landesverbände zur Kenntnisnahme weiter.

    Sobald Sie den Antrag ausgefüllt haben senden Sie diesen mit den dazugehörigen Unterlagen per Mail an die uns zugeteilte Zentralstelle:

    Deutsches Jugendherbergswerk, DJH Hauptverband e.V.

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Bitte tragen Sie unbedingt dafür Sorge, dass Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Unterlagen bekommen!

    Sie können den Antrag nur bei dieser Zentralstelle und nicht direkt beim Ministerium einreichen!

    Zum Thema Gemeinnützigkeit:
    Einige wenige Häuser haben in unserer Umfrage angegeben das sie nicht Gemeinnützig sind. Diese Häuser können keinen Antrag stellen. Für diese Häuser gibt es bereits andere Hilfsprogramme, die Gemeinnützigkeit ist eine Grundvoraussetzung um dieses Hilfsprogramm zu beantragen.

    Zum Thema Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe:
     Wer über keine Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe verfügt, hat dennoch die Möglichkeit die Gleichstellung zu belegen. Geeignet sind z.B. Belegungsstatistiken, die einen vorwiegenden Anteil jugendlicher ausweisen, oder ähnliches.

    Alle Häuser die noch nicht an der Vorabumfrage teilgenommen haben, tun dies bitte im Nachgang (siehe Email vom 15.09.20 von der Geschäftsstelle). 

    Mit freundlichen Grüßen

    Norman May
    Schriftführer Verband Deutscher Schullandheime

  • EILMELDUNG 07.09.2020!

    Liebe Schullandheime;

    nach heutiger Rücksprache mit dem Ministerium weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass wir angehalten sind, Sie + Euch zu ermutigen, die Antragsunterlagen vorzubereiten. Nicht alles bleibt so in Stein gemeißelt, wie es sich derzeit von der Website des Ministeriums erlesen lässt!

    Wer z.B. über keine Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe verfügt, hat dennoch die Möglichkeit die Gleichstellung zu belegen. Geeignet sind z.B. Belegungsstatistiken, die einen vorwiegenden Anteil Jugendlicher ausweisen, oder Ähnliches.

    SLH bleiben ausschließlich Antragsberechtigt bei einer einzigen Bundeszentralstelle und nicht direkt an dem Ministerium selber.

    Der Weg hierzu ist für Schullandheime mit uns abgestimmt. Dies zeigt das Schreiben des Bundesministeriums sehr schön.

    Wir benötigen unverzüglich eure Meldung, insofern ihr euch nicht auf das Online Tool hin gemeldet habt!

    Bitte eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Dr. Franziska Giffey hat gestern in der Jugendherberge Berlin Ostkreuz die Richtlinie für das "Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit“ unterzeichnet. Mit einem 100-Millionen-Euro-Sonderprogramm unterstützt das Bundesjugendministerium kurzfristig gemeinnützige Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung und der Kinder- und Jugendarbeit, die aufgrund von Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie wirtschaftlich bedroht sind. Mit dem Sonderprogramm können Liquiditätsengpässe bei gemeinnützigen Übernachtungsstätten im Bereich der Kinder- und Jugendbildung und Kinder- und Jugendarbeit im Zeitraum April bis Dezember 2020 abgemildert werden. 

Antragsberechtigt sind Jugendherbergen, Schullandheime, Familienferienstätten, Kindererholungszentren, Naturfreundehäuser, Jugendbildungs- und begegnungsstätten der Jugendverbände sowie der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit mit Übernachtungsangeboten. Dafür stehen 75 Millionen Euro zur Verfügung. Daneben sind 25 Millionen Euro vorgesehen für Zuschüsse für gemeinnützige Träger, die im längerfristigen internationalen Jugendaustausch tätig sind oder Workcamp-Angebote machen.

Für die Beantragung der Mittel müssen die Einrichtungen einen Liquiditätsengpass in mindestens drei aufeinanderfolgenden Monaten darlegen, also die Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben. Davon werden bis zu 90 Prozent durch einen Zuschuss aus dem Programm ausgeglichen, bei Übernachtungsstätten maximal 400 Euro pro Bett. Anträge können vom 1. September bis zum 30. September bei den zivilgesellschaftlichen Zentralstellen gestellt werden.

Auch wenn die Schullandheime Initiator und Koordinator für die Verbände bei den Gesprächen mit der Politik sind, ist zuständige Zentralstelle für die Schullandheime das Deutsche Jugendherbergswerk.
Für Fragen können Sie sich also neben uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Außerdem teilen wir sehr gerne mit, dass wir erneut für ein Gespräch mit Verwaltung und Politik am 09. September in Berlin erfolgreich gekämpft haben. Dabei wird es um den Sachstand, mögliche Optimierungsfragen und auch die Anschlussproblematik ab 01.01.2021 gehen.

Pressemitteilung:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/100-millionen-euro-fuer-den-erhalt-gemeinnuetziger-einrichtungen/160122?fbclid=IwAR1Ow1N01WYzVt2UbF-yeutcRlMIPSEntSA9q2Un_AqEvgOKRTvoxx9ben8

Sonderprogramm:

https://www.bmfsfj.de/blob/160126/0207b0efd301d6b8c796311edb23de3a/sonderprogramm-jugendherbergen-data.pdf

FAQ zum Sonderprogramm 2020:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/hilfen-fuer-soziale-einrichtungen/sonderprogramm-kinder-jugend-bildung-arbeit/faq-sonderprogramm-kinder-jugend-bildung-arbeit/faq-sonderprogramm-kinder-jugend-bildung-arbeit/160044

Formblätter zur Antragstellung:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/richtlinien-fuer-das--sonderprogramm-kinder--und-jugendbildung--kinder--und-jugendarbeit-/159726

Viele Grüße
Euer Bundesvorstand

Überbrückungshilfen
für kleine und mittelständische Unternehmen (auch Schullandheime)

Durch die neuen bundesweiten Verordnungen ab November 2020 werden auch die Unterstützungen erweitert und verbessert. Erste Informationen finden Sie unter den Diskussionen in der Community.

Aktuelle Informationen zur Überbrückungshilfe 3 finden Sie unter folgendendem Link: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/

Unter folgedem LINK geben wir ein paar erste Tipps zur Beantragung weiter. Wir empfehlen sich etwas Zeit dafür zu nehmen.

Wichtiger Hinweis: Bewilligungsstellen der Länder 

Nachdem Anträge auf Überbrückungshilfe im bundesweiten Online-Antragsportal eingegangen sind, werden sie automatisch an die zuständigen Bewilligungsstellen
in den Bundesländern übermittelt. Die Antragsbearbeitung erfolgt dann auf Länderebene. Das heißt: Für jedes Bundesland sind eine oder mehrere landesspezifische Bewilligungsstellen verantwortlich. Unter nachstehendem Link finden Sie eine Liste, in welcher alle Stellen nach Bundesländern sortiert sind:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Textsammlungen/bewilligungsstellen-laender.html

Der VDS und seine Schullandheime sind schon seit jeher die engsten Kooperationspartner von Schulen und Kitas im Bereich der pädagogischen Arbeit außerhalb von Schulen und anderen Einrichtungen. Von daher treffen uns die aktuellen Schließungen von Schulen und Kitas ganz besonders hart. Gleichwohl bereiten wir uns in dieser kritischen Phase schon auf den gemeinsamen Neustart mit unseren Kunden vor. Dazu gehört, dass wir unseren Mitgliedern empfohlen haben, alle internen Abläufe, die hygienischen Maßnahmen, das Wissen und die Kenntnisse der Mitarbeiter*innen usw. auf den Prüfstand zu stellen und dort wo nötig umgehend Verbesserungen umzusetzen.

Unsere Kunden können also weiter versichert sein, dass Sie bei der Wahl eines Schullandheimes als außerschulischer Bildungsort für die Durchführung von Klassenfahrten sowohl pädagogisch als auch im Hinblick auf die Sicherheit eine gute Wahl getroffen haben.

Der Verband Deutscher Schullandheime e.V. und seine Schullandheime freuen sich darauf, Sie nach den derzeitigen massiven Einschränkungen wieder in unseren Häusern zu Klassenfahrten und Aufenthalten begrüßen zu dürfen.

„Schullandheime - Klasse in Natur - ein gute Wahl“ - Ihr verlässlicher Partner.

Links zur sehr ausführlichen Seite unseres
Partners dem BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V.:



Presse


interessante Beiträge

Dieses Video sagt klar, dass nicht nur wir Schullandheime,
sondern insgesammt 16 Dachverbände, unter unserer Führung, eine Forderung an die Politik gestellt haben.

Diese Forderung wurde nunmehr am 09.06.2020 gemeinsam konkretisiert!

Main_Comp_200_00_52_16Standbild005 Bundesverband

Melden sie ihre freien Kapazitäten

Wir erstellen derzeit eine Seite für unsere Schullandheime, um unmittelbar auf freie Kapazitäten hinweisen zu können.

Melden Sie in ihrem Sinne freie Kapazitäten in ihren Häusern!

Jetzt melden!

Für angemeldete Nutzer unserer Community besteht hier die Möglichkeit
der weitergehenden Information und Interaktion untereinander:

Zur Community-Seite

Weiterlesen

Kapazitätsanfrage

Sie haben freie Kapazitäten?

Melden sie ihre freien Kapazitäten. Wir veröffentlichen diese Umgehend.
Nutzen sie hierfür einfach das bereitgestellte Formular

Weiterlesen

Home2

divider Bundesverband

Verband Deutscher Schullandheime e.V.

Klasse in Natur

divider Bundesverband

Corona-Hilfe

Infos zum Thema SARS-COVID-19 Pandemie

Zur Seite

Zentralstelle des VDS

Informationen zur Beantragung der CORONA Hilfen

Zur Seite

technology-4256272_1280 Bundesverband

Hilfen für Schullandheime

in der CORONA - Krise

Der Bundesvorstand im Verband Deutscher Schullandheime e.V. (VDS) mit seinen knapp 260 Schullandheimen ist froh darüber, dass es auch ob der vorausschauenden und gewissenhaften Vorgehensweisen in den einzelnen Häusern bisher noch zu keiner Ansteckung oder Erkrankung wegen des Coronavirus gekommen ist. Obwohl unsere Einrichtungen also als sicher gelten können, müssen auch wir uns den ständig wachsenden Auflagen der Behörden beugen und somit auf zahlreiche gebuchte Belegungen verzichten. Bereits sehr früh und aktuell haben wir unsere Mitgliedseinrichtungen mit wichtigen Informationen versorgt und werden dies laufend fortsetzen.

Damit ist es schnell möglich, dass jedes Schullandheim seine Situation vor Ort auch den regionalen Erfordernissen zur Sicherheit der Beschäftigten und unserer Kunden anpassen kann. Unsere Kunden erhalten  auch vor Ort die notwendigen Hinweise z. B. zum Umgang mit Stornogebühren und den Zusagen von Bildungsministerien, diese ggfls. zu übernehmen.

Schullandheim
Corona - Hilfen

coronavirus-4937221_640 Bundesverband

Der Verband Deutscher Schullandheime arbeitet gerade in solchen Zeiten sehr eng mit den Partnerverbänden und seinen Netzwerken für unsere Schullandheime aber auch für eine bessere und nachhaltige Bildung im außerschulischen Bereich.

Wärend wir um die weitere Förderung für die gemeinnützigen Häuser gemeinsam mit dem BMFSJ kämpfen, ist seit dem 10.02.2021 endlich die Überbrückungshilfe III beantragbar, für die Schullandheime, die dies betrifft.
Weitere Informationen gibt es aus dem Wirtschaftsministerium oder dem eigenen Steuerberater.

Wir sind relevant!
in der Kinder- und Jugendreiseszene

mehr informationen zur Corona-Hilfe

Zusammen die Welt und sich selbst entdecken…

…in Wäldern, am Meer, in der Heide, auf Bergen oder in Großstädten; in Niedrig- und Hochseilgärten, auf Lernpfaden, beim Klettern und Surfen, bei Umweltprojekten, in Museen und Schlössern. Das und noch Vieles mehr, bieten Ihnen die etwa 260 deutschen Schullandheime an wunderschönen Standorten in ganz Deutschland, Dänemark, Österreich und Italien.

Willkommen sind nicht nur schulische Gruppen, sondern auch Kinder und Jugendliche aus Chören, Sportvereinen, Hobby- und Konfirmanden-Gruppen, Kitas, etc.

Jedes Jahr kommt eine Vielzahl junger Menschen in unsere Schullandheime.
Wann kommen Sie?

Die Angebote der Deutschen Schullandheime

sind vielfältig

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Seite und insbesondere in der VDS-Community und dem VDS-Blog. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß beim entdecken.

  • Erleben, Entdecken, Spielen, Lernen

    Veranstaltungen

    Aktionen

    Erleben, Entdecken, Spielen, Lernen, Veranstaltungen

    mehr...

  • Städte, Küsten, Flüsse, Seen, Wälder, Heide und Gebirge

    Standorte

    Standorte

    Städte, Küsten, Flüsse, Seen, Wälder, Heide und Gebirge

    mehr...

  • Kitas, Schulen, Sportvereine, Musikgruppen, Gemeinden

    Gruppen

    Gruppen

    Kitas, Schulen, Sportvereine, Musikgruppen, Gemeinden

    mehr...

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung, Ethik und Umwelterziehung

    Umwelt

    Umwelt

    Nachhaltige Entwicklung, Ethik und Umwelterziehung

    mehr...


Weiterlesen

Verband Deutscher Schullandheime e.V.

Bundesgeschäftsstelle
Gut Eichenberg 3
34233 Fuldatal-Rothwesten

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!